Donnerstag, 17. Juni 2010

Welcome back!

Jetzt bin ich also schon wieder 3 Tage zu Hause und denke wehmütig zurück an meine Zeit in Big LONDON^^
Ich kann die allerletzten Tage ja noch einmal Revue passieren lassen:
Am Samstag habe ich mich dann noch mit Mami & Papi in Notting Hill getroffen. Wir haben den Portobello Road Market unsicher gemacht - natürlich mit 100ten von anderen, was die Atmosphäre ein bissl gedrückt hat, aber ansonsten mag ich den Markt eigentlich!
Danach gings Richtung Covent Garden, wo cih mich von den beiden verabscjiedet habe, um mich noch einmal mit Ged zu treffen. Wir haben einfach n bissl bei ihm rumgehangen (zum letzten Mal!) und ein bisschen gequatscht. Zum Abend hab ich mich dann wieder mit meinen anderen beiden am Trafalgar Square getroffen, um uns ein schönes Restaurant zu suchen. Als wir uns dann verabschiedet haben, bin ich noch spontan nach Camden Town. Dort hab ich Ged & ein paar andere getroffen und gefeiert - aber nicht lange!
Denn am Sonntag stand Greenwich auf dem Plan. Wir sind also mit nem Boot eine Stunde die Themse herunter geschippert und dann in Greenwich umher gelaufen, natürlich auch auf dem Null-Meridian ;)

Zum Abschluss-Abendessen haben wir uns bei Busaba getroffen, sprich in meinem Restaurant :)
Was soll ich da groß sagen, außer: LECKER!!!!!!!!!!!!!

Naja, der Abschied von den Kollegen war weniger erfreulich. Von den meisten hatte ich mich davor schon verabschiedet, aber an diesem Abend wars dann nocheinmal besonders emotional.

Kaum zu glauben, aber dann war auch schon Montag & ich musste mich ans packen machen!!! Ich HASSE das, hab ich dasschon einmal erwähnt?!
Naja, hat ja letztlich alles geklappt, nachdem wir alle sagen auf die 4 Koffer verteilt hatten, die wir 3 hatten!

Und die letzten Stunden sind wir einfach bei mir in der Gegend herum gelaufen - Spittalfields Market, Brick Lane & Co.

Um 16:25pm gings dann mit dem Stansted Express nach...???...na wohin wohl?? Richtig, nach Heathrow! :D Scherz, wir sind natürlich nach Stansted, um unseren Ryan Air Flug nach Berlin zu erwischen!

Und nach 1:30h waren wir sicher in Schönefeld gelandet und konnten uns auf den ultimativen Heimweg nach Bernau machen.
Die letzten 2 Tage waren demnach geprägt von Auspacken, Sortieren, Waschen, etc.
Und jetzt bin ich schon am planen, was ich die nächsten 2 Monate so anstelle (Spanien, Amsterdam, Stockholm, Frankreich,...^^).

Doch heute werde ich erst einmal zum Flughafen Tegel fahren, um meinen Freund abzuholen, der für ein paar Tage aus Paris zu Besuch kommt,...

P.S.: Natürlich werde ich auch noch Fotos hochladen von den letzten Wochen in London.
Aber das war's erst einmal aus London - ein bisschen melancholisch bin ich ja, denn die Zeit verging einfach zuuuu schnell, aber ich hab die Zeit mehr als genossen & freu mcih natürlich auch wieder auf die Heimat & auf meine Lieben hier ;)

Samstag, 12. Juni 2010

Wo ist das -teen??

...ja, nun ist es endlich soweit: 20!!! Was fuer eine Zahl - und ich fuehl mich kein Stueck anders^^
Trotzdem wurde dieses Ereignis natuerlich gebuehrend gefeiert! Am Sonntag, meinem letzten Arbeitstag, hab ich mich mit ein paar Freunden/ Kollegen getroffen und dann gings zum Trafalgar Square,um mit ein paar Drinks vor zu gluehen. Nur leider wurden wir dann hoeflich gebeten woanders zu "feiern", was wir dann auch taten. Danach gings dann zur Brick Lane - eine Strasse voll mit Restaurants, Bars, etc. wo wir dann ein gutes indisches Restaurant gefunden haben. Nachdem wir uns also gestaerkt hatten, gings ab in die T-Bar. Da war es dann jedoch schon kurz vor 12, sodass wir mit Champagner anstossen konnten und die Nacht durchgetanzt haben. Ich weiss nicht mehr wann ich nach Hause bin, aber es war sicherlich recht frueh - am Morgen^^

Mein eigentlicher Geburtstags-Montag war dann dementsprechend relaxed! Es hat mich ne ganze Weile gekostet, um bis nach Vauxhaul zu Ged zu gelangen, wo wir dann den Tag mit Essen & Chillen verbracht haben - genau das, was ich brauchte.
Alles in allem hatte ich einen grandiosen Geburtstag, wobei ich zugeben muss, dass mir meine Gartenparty & ganz besonders die Leute dazu gefehlt haben!

Aber wie gesagt, das holen wir nach ;)

Am Dienstag hiess es dann leider gaaaanz frueh aufstehen, um nach Oxford zu Anna-Liza zu fahren - ein letztes Mal :(
Der Tag war zwar verregnet, aber wir haben das Beste daraus gemacht - Kaffee trinken, Quatschen, Shoppen und gegen Abend mit ein paar Freunden zum Dinner & ein paar Drinks treffen. Mittwoch gings dann ebenfalls frue, zu frueh!, zurueck.

Und jetzt ist schon Samstag, Mami & Papi sind bereits gestern angekommen und der Tag der Abreise rueckt immer naeher!
Gestern waren wir zusammen in Camden Town, ein bissl shoppen bzw mehr die schraegen Dinge & Leute bewundern. Relaxed haben wir dann auf dem Primrose Hill, von dem man einen wuuunderschoenen Blick auf Londons Skyline hat. Zum Abendessen gings dann nach Soho, bevor ich mich auf den Weg nach Leytonstone gemacht hab, um Oz zu verabschieden, der nach 5 Monaten hier in der Schule wieder zurueck nach Schweden ist. Danach bin ich jedoch noch ins Restaurant (Busaba - mein frueherer Arbeitgeber^^), um die anderen abzuholen (Freunde & Kollegen), denn wir sind alle zusammen noch ausgegangen. Ein echt guter Club, wobei, kann auch am deutschen DJ liegen, der einfach der Hammer war!
Vor 7h bin ich dann wieder zu Hause angekommen^^ und nach ein paar Stunden Schlaf werde ich mich nun gleich mit Mami & Papi treffen, die momentan im Tate Modern sind. Wir werden wohl nach Notting Hill fahren und danach ein biss ins Centre,...mal sehen - hoffentlich spielt das Wetter mit! Darauf freu ich mich auch schon, auf den Sommer zu Hause, denn hier kann momentan nicht die Rede von Sommer sein!

Das naechste Mal werde ich mich wohl erst wieder von zu Hause melden - komisches Gefuehl, aber natuerlich freu ich mich auch auf euch!!!

Seit lieb gegruesst & bis bald - bis SEHR, SEHR bald ;)

Samstag, 5. Juni 2010

Und wieder eine Woche um - das heisst gleichzeitig auch nur noch eine gute Woche bis zur Abreise! OMG

In der letzten Woche ist gar nich so viel passiert: Samstag und Sonntag war ich jeweils mit Ged noch feiern, aber nichts Besonderes - feiern eben^^
Ueberraschenderweise hab ich diesen Mittwoch UND Donnerstag frei bekommen und habe natuerlich das sommerliche Wetter super ausnutzen koennen.
Am Mittwoch zum Dim-Sum-Lunch/Breakfast mit einem Freund (lecker kann euch euch sagen!). Danach hab ich mich mit Ruben in Kennsington Gardens verarbredet, wo wir dann ein Bad in der Sonne genommen haben mit ein paar Cidern und Erdbeeren,...
und am Abend hab ich mich dann wieder mit Leonard (mit dem ich mich zum Lunch war)und seinen Freunden getroffen. Erst waren wir Brick Lane, was bei mir um die Ecke ist (ich liebe diese Strasse - und da gibts ebenfalls ne alte Brauerei mit Laeden, Shops, Bars, etc. wie die Kulti in Berlin^^). Und dann sind wir weiter nach Hoxton. Dank Leonards Hobby (Fahrraeder bauen und Designen), hatten wir auch genuegend Bikes. Ich bin schon ewig kein Fahrrad mehr gefahren!!!! Aber es hat riesigen Spass gemacht mit dem Bike durch London zu fahren - und es ist auch viel effektiver, als mit Bahn oder Auto, etc.

Tja, mein 2. freier Tag war dann ebenfalls total relaxed. Ich bin erst Bustickets kaufen gegangen, denn naechsten Dienstag will ich nochmal nach Oxford zu Anne-Liza fuer einen Tag. Danach bin ich dann nach Vauxhall, wo Ged wohnt. Wir hatten uns naemlich zum Tennis verarbredet^^ Bei ihm um die Ecke ist ein Park mit ein paar Tennisplaetzen und er wollte schon immer mal Tennis ausprobieren (er hat glaub ich erst 1x gespielt). Aber ich muss sagen, er hat sich echt gut angestellt! Es hat Spass gemacht - an der Stelle sei lieb gegruesst Alex & hol schon mal den Schlaeger raus, praeparier den Platz und waerm dich auf, unsere naechste Partie wartet schon :D

Nach dem "Match" gings dann ein bissl was einkaufen, denn schliesslich muss man sich ja staerken. Und zum Abend hin haben wir uns dann noch ein paar Filme reingezogen,...
Alles in allem sehr gelungene Tage!

Jetzt werde ich nur noch meine letzten paar Schichten geniessen - Sonntag ist mein offiziell letzter Arbeitstag und dann werden wir wahrscheinlich ausgehen & in meinen Geburtstag reinfeiern *hihi*
Wobei ich ja liebend gerne wieder eine Gartenparty schmeissen wuerde, aber das holen wir nach Guys, versprochen!! ;)

Freitag, 28. Mai 2010

Vielen Dank erst einmal an dieser Stelle fuer die doch so zahlreichen (wenn auch nicht immer themenbezogenen) Kommentare :D Ich hab mich natuerlich super gefreut von euch zu hoeren - nun bin ich ein bisschen beruhigter, dass ich diesen Blog nicht ganz umsonst schreibe & das es noch Leute gibt, die ihn verfolgen!

Seither gibt es wieder ein paar Updates in meinem Alltag hier in London. Letzte Woche war es erstaunlich warm hier in London, was jedoch nur von kurzzeitiger Dauer sein sollte - nach 4 Tagen kehrte dann auch schon wieder die Kaelte zurueck!

Am Freitag hab ich Adrien, den ich noch aus der Schule hier kenne, verabschiedet. Nach 4 Monaten hier in London hat er sich wieder auf den Haimweg nach Frankreich gemacht. So war ich also den Abend & die Nacht ueber in Leytonstone (im Studenthouse) und es gab ne kleine Abschiedsparty fuer ihn.
Am Samstag dann, nach getaner Abendschicht, bin ich dan mit Ged (eigentlich wollten noch einige andere unserer Kollegen mitkommen...) zu einer Party, die von einem anderen Kollegen organisiert wurde (ich glaub ich hab schon mal davon berichtet,...1x im Monat macht der grosse Parties und laed alle moeglichen Leute aus dem Restaurant ein.). Auf jeden Fall wars eine gelungene Nacht, wenn auch der Morgen ein Disaster war - und ich musste natuerlich frueh aufstehen, um eine Doppelschicht zu schieben. Ihr koennt euch vorstellen, dass ich meine Pause an diesem Tag damit verbracht habe im Park fuer ein paar Stunden zu schlafen! (Nie wieder mach ich so was Unvernuenftiges, reusper :D)

Am Montag bin ich dann zusammen mit Ged und Ieva nach Brighton gefahren. Einfach herrlich, wir lagen am Strand haben die Sonne genossen mit ein paar Cidern und gegen spaeten Nachtmittag/ Abend gings dann zum Pier, wo wir Achterbahn und andere schreckliche Dinge ausprobiert haben - ich hoer und jetzt noch schreien & kreischen!

Oh und gestern war ich zum ersten mal zu einer Hochzeit *juhu*
Freunde von Ged haben naemlich geheiratet und er hat mich gefragt ob ich nicht auch kommen moechte. Und das lass ich mir natuerlich nicht entgehen ;)
Es war zwar nur eine sehr kleine Hochzeit, aber trotzdem schoen es mal mit erlebt zu haben!

Heute arbeite ich in einer unseren anderen Filialen & muss mich auch schon wieder auf den Weg dort hin machen,...

Also meine Lieben, bis bald! :)

Dienstag, 18. Mai 2010

Camping

Und da melde ich mich mal wieder - frisch zurueck gekehrt von meinem kleinen Campingtrip^^
Aber ich fang mal von vorne an,...wo war ich stehen geblieben?? Ach ja, die beiden Vollblut-Berliner sind abgereist und dann hiess es wieder ARBEITEN und das nicht zu knapp - aber das gute ist ja, das es riesigen Spass macht, zumindest arbeite ich mit Freunden zusammen und auch wenns mal stressig ist, wir pushen uns immer gegenseitig und muntern uns auf! Leider bin ich dann ein wenig krank geworden, aber nichts was Aspirin Komplex und NeoAngin nicht heilen koennten ;)Und so konnte ich dann am Samstag mit meinen Kollegen feiern gehen in einem der angesagtesten Clubs hier - KOKO! Ui, das war ein Spass, nur leider hiess es am naechsten Tag wieder arbeiten gehen (jedoch "nur" die Abendschicht). Aber die kommenden Tage hatten wir ne Menge zu tun, denn eins unserer anderen Restaurants (in Soho) hat renoviert und alle Customers wurden zu uns geschickt - STRESS PUR, aber danach weiss man wenigstens was man geleistet hat und ist ziemlich stolz (aber auch kaputt!). Naja und dann war da ja noch unser Campingtrip. Mein Kollege Ged (aus Litauen), mit dem ich auch sonst einiges mache wollte naemlich unbedingt Campen gehen und hat mich gefragt ob ich nicht auch Lust haette und na klar ich sag natuerlich JA (hey, das war ein Reim, habt ihr das mitbekommen??^^). Kurz darauf musste ich mich jedoch selber fragen, ob ich weiss, worauf ich mich da eingelassen hab?? Aber da gab es kein zurueck mehr. Ich hab mir Campingzeug von Ruben geliehen und am Freitag sind Ged und ich mit ein paar Freunden los um Grill, etc. zu besorgen. Samstag war dann nochmal ein stressiger Arbeitstag (fuer die anderen^^ denn ich hatte um 18Uhr Schluss und bin spontan ins Theater Naehe Covent Garden gegangen) und Sonntag gings "frueh" los. Ich war wohl die einzige die 7:30Uhr aufgestanden ist, denn als ich Bei Ged ankam waren alle noch mehr oder minder in Schlafklamotten. Naja es hat uns dann ca. 3h gekostet, bis wir ALLE im Auto waren und losfuhren. Ged, eine gute Freundin von ihm (Ieva), ein Freund von Ieva - Attila & Ich sind dann vollgepackt (man haette denken koennen wir bleiben 1 Woche und nicht nur 1 Nacht!!!) gestartet und haben die Zeit mit ein paar Drinks, Musik & Gossip^^ verbracht. Bis wir endlich nach 2 oder waren es 3 Stunden ankamen - im New Forest National Park. Eigentlich wollten wir ja Wildcamping machen, aber das war recht aussichtslos. Trotzdem war auf dem Campingplatz nichts los - bis wir dort ankamen :D
Nachdem wir unser ganzes Gepaeck ausgepackt hatten bzw unser Zelt & der Grill stand konnte unser Abenteuer beginnen^^ Wobei, es hatte bereits angefangen. Und der Abend war mehr als lustig. Ganz Klischee hatten wir natuerlich eine Gitarre & auch ne Menge Essen/ Drinks dabei. Da die Jungs anscheihnend nichts vertragen koennen^^ sassen Ieva und ich dann noch bis 2 Uhr draussen uns haben gequatscht, bis wir uns dann letztlich dazu durchrungen ins Zelt zu kriechen (es war ein 3-Mann-Zelt laut Beschreibung, aber so haben wir die Nacht ueber wenigstens nicht gefroren!). Der naechsten morgen war dann fuer alle etwas "schwer" hehe, aber nach einem Fruestueck in der Sonne (ja, wir hatten Sonne!) sieht die Welt schon wieder ganz anders aus, was man von unserem Zeltplatz nicht behaupten konnte, unser Muell war ueberall, aber keine Angst wir haben alles wieder brav aufgeraeumt! Ich vergass zu berichten, dass in diesem National Park ueberall wilde Ponies umher laufen. Naja, wild sind die auch nicht mehr, ich wuerde sie eher als dreist bezeichnen. Denn als wir Montag morgen nichts ahnend in der Sonne sassen kam eins dieser Ponies geradewegs auf uns zu und griff sich gezielt unser Toastbrot - aus dem offenen Kofferraum heraus! Da das jedoch nicht genug war mussten auch noch die Chips vom Vorabend daran glauben - unglaublich. Wir waren so perplex, keiner wusste was wir tun sollten. Aber diese kleine Story nur am Rande^^ Nachdem wir wieder alles zusammen gepackt hatten beschlossen wir ein paar Meilen weiter suedlich zum Meer zu fahren. Und es war herrlich. Erst sind wir ein bisschen am Hafen entlang spaziert, dann gabs gute englische Fish&Chips und danach sind wir dann zu einem Strand von dem man einen grossartigen Ausblick auf die Isle of Wight hatte. Ieva hat Fotos gemacht und wird sie hoffentlich bald bei Facebook hochladen...

Alles in allem war es ein echt toller Trip, mit sehr viel Spass und ein grosser Kontrast zur sonst so hektischen Metropole London. Im Juni wollen wir eventuell noch einmal Campen, dann aber Naehe Cornwall - na mal sehen, ob das was wird.
Denn schliesslich komm ich ja auch bald zurueck,...fuer alle, die es noch nicht wissen: 14. Juni ist der grosse Tag!

So, ich werde dann mal wieder zurueck zum Restaurant, meine Doppelschicht fortsetzen...

Dienstag, 4. Mai 2010

Tower Bridge, Fabric, Pie & more

Da ist sie auch schon wieder weg,...
So lange ich drauf gewartet habe, dass Alex & Daniel nach London kommen, so schnell waren sie dann auch wieder fort. Aber trotzdem haben wir das Wochenende bestmoeglich ausgenutzt! Am Freitag sind die beiden bei mir im Restaurant vorbei gekommen - es war bis dato der vollste und stressigste Abend, aber ich hoffe natuerlich sie konnten es trotzdem geniessen. Naja ich war dann leider erst recht spaet fertig - gegen 00:45 und wir haben beaschlossen dann nicht mehr weg zu gehen. Das war auch ganz gut, denn so konnten wir den Samstag gut ausnutzten. Mittags kam sogar noch die Sonne raus, sodass wir uns ein paar Bier am Ufer der Themse gegoennt hatten und danach Richtung Tower Bridge & Tower gelaufen sind. Danach ging's dann weiter nach Covent Garden ein paar Artisten und Musiker und all die schraegen Voegel rings herum bestaunen. Das Wetter wurde jedoch immer kaelter und als wir dann in Camden Town ankamen fing es schliesslich an zu regnen. Trotzdem haben wir den Markt dort genossen und haben uns eine Futterpause gehoennt und mit ein paar Cider gewartet, dass der Regen weniger wurde. Dann war es auch schon recht spaet und wir haben uns auf den Weg ins Hotel gemacht, wo wir dann ein paar Drinks hatten und eine ganze Weile gequatscht haben, bis es dann schon 24 Uhr war und wir uns beeilen mussten, die letzte Bahn zu bekommen. Denn schliesslich wollten wir ja noch ins Fabric (ein bekannter & angesagter Club hier in London). Dieses Wochenende war dort eine 48h Party, darum haben sind wir am Sonntag dann nochmals mit unseren Tickets vom Vorabend dort hin gegegangen. Aber noch kurz zum Sonntag: nachdem wir erst einmal etwas laenger geschlafen haben sind wir dann gegen Nachmittag ins Tate Modern (ein sehr bekanntes & cooles Museum). Den Rest des Tages sind wir dann noch durch die Strassen geschlendert und haben es uns in ein paar Pubs gemuetlich gemacht (natuerlich mit orginal englischem Essen wie z.Bsp. Fish&Chips, oder Pie *yummie*). Und wie gesagt gegen 24 Uhr sind wir dann noch einmal ins Fabric um die letzten Stunden dort zu verbringen, denn die beiden mussten ja bereits um 3 Uhr morgens den Shuttlebus zum Flughafen nehmen.
Wie ich gehoert habe, sind sie auch schon wieder gut in Berlin & der Uni gelandet^^
Liebe Gruesse an der Stelle an beide und DANKE fuer das tolle Wochenende!!!

Freitag, 30. April 2010

BIG sister coming

Die letzte Woche ist ja mal wieder gerast,...
was hab ich denn so angestellt, mal ueberlegen,...
viel gearbeitet auf jeden fall und naja am Samstag mit Kollegen nur 1(!) Bier nach der Arbeit getrunken (letztlich haben wir uns dann um halb 5 morgens verabschiedet, denn ICH musste ja Sonntag arbeiten!).
Tja und dann hatte ich am Dienstag einen wohl verdienten Tag frei, den ich damit verbracht habe mich mit Ged (Kollege) & Amanda zu treffen. Wir waren dann ca. 2:30h im Royal Albert&Victoria Museum (ist gibt dort einfach zuuuuuu viel zu sehn!!!). Und danach bin ich mit Amanda zu Ikea (mal wieder, wie ueblich^^), um zu essen, zu quatschen und durch die Gegend zu laufen. Leider geht sie am 5. Mai erst einmal nach Schweden zurueck, um einen weiteren Plan fuer den Sommer zu schmieden, denn sie ist momentan ein bissl ratlos was sie machen will? soll,...naja, ich werde sie auf jeden Fall widersehen, sie ist mir echt ans Herz gewachsen.

Am Mittwoch hatte ich dann das Glueck mal wieder woanders zu arbeiten (ausserhalb des Restaurants, aber trotzdem fuer das Reaturant^^). Und zwar gab es so eine Art Ausstellungsboerse, organisiert von der thailaendischen Botschaft in einem Luxushotel hier in London. Dort waren dann die meisten/ besten Thairestaurants Londons (unter andere wir^^), der Tourismusverband Thailands, Tanzschulen, etc. etc. Dort mussten wir dann einfach das Restaurant repraesentieren und ein bissl von uns & unserem Konzept erzaehlen. Mal wieder was anderes und ich komm rum, bzw mach nicht nur Kellnerarbeit (die ich natuerlich auch fantastisch finde^^).

Heute muss ich leider eine Eveningshift schieben, aber danach treff ich mich dann mit Alex & Daniel und verbring das Wochenende mit ihnen. Ich freu mich ja schon so ;)

Ich werde mich dann auf jeden Fall nach dem Wochenende melden,...

Freitag, 23. April 2010

Herrlich, herrlich, herrlich,... wer sagt die ganze Zeit, dass in England/ London nur schlechtes Wetter herrscht?? Wir haben hier super Fruehlingswetter und am liebsten wuerde ich die ganze Zeit in den Parks hier verbringen, wenn da nicht noch ein bisschen Arbeit auf mich warten wuerde. Aber das ist OK, es macht mir immernoch Spass, auch wenn wir immer busier werden! Die letzten Tage hab ich immer viel gearbeitet, aber wenn sich noch ein bisschen Zeit eruebrigt hatte bin ich einfach durch die Strassen geschlendert mit meinem Kaffee, oder hab die Sonne im Hyde Park genossen, wie zum Beispiel am Sonntag. Wobei ich gestehen muss, dass ich recht laaaange geschlafen hab, da ich am Samstag nach meiner Schicht noch mit einem Kollegen und 3 Managern bei uns im Restaurant sass mit ein paar Drinks - und wir haben geredet, geredet, geredet, bis es schliesslich um 4 war und wir uns alle auf den Haimweg gemacht haben^^ Aber zurueck zum Sonntag: ich bin am Nachmittag durch den Hyde Park gelaufen, mit meinem Eis, hab mich in die Sonne gelegt und gelesen, etc. bis es dann doch ein wenig kuehl wurde zum Abend hin und ich mich auf den Weg nach Leytonstone zu ein paar Freunden gemacht hab. Wir haben ein bisschen "gekocht" (es war mehr junkfood als alles andere) und einen Film geschaut - also gaaaanz entspannt^^
Tja und am Dienstag hatte ich dann wieder einen Tag frei, den ich damit verbracht habe ein paar Freunde in der Schule zu besuchen, mit denen ich dann Lunch hatte undgegen Abend war ich dann im Ballett (Sleeping Beauty) und danach gings mit ein paar Kollegen zu einer Party, die von einem anderen Kollegen (der in einer anderen Filiale arbeitet) organisiert wurde. Und nachdem wir ausgelassen gefeiert hatten hiess es dann mit dem Nachtbus nach Hause zu kommen - ich war schliesslich um 5 daheim, konnte aber zum Glueck "ausschlafen" da meine Schicht am naechsten Tag erst um 3 angefangen hat - trotzdem kein Vergnuegen^^
Oh und gestern war ebendfalls ein toller Tag, erst hab ich mich mit Amanda im Hyde Park getroffen (mal wieder in bissl Sonne tanken^^) und danach hab ich meine Schicht angetreten, aber diesmal war es nicht im Restaurant. Wir waren fuer das Catering fuer eine Vernissage verantwortlich. Echt klasse, wir hatten davor sogar noch Zeit uns die Ausstellung an zu schauen und dann mussten wir einfach mit ein bisschen Essen in der Gegen rumrennen - mal was anderes zum Restaurantalltag!
Und jetzt ist es auch schon wieder Zeit fuer mich aufzuhoeren, denn meine Schicht faengt bald an,...
Leider muss ich heute und auch Samstag arbeiten :( aber vielleicht werde ich Samstag nach getaner Arbeit noch zu einer Party von Freunden - wir werden sehn, ich werde euch berichten :)

Dienstag, 13. April 2010

Au revoir Paris!

Und da bin ich mal wieder in London angekommen - nach meinem kleinen Ausflug nach Paris.
Letzten Dienstag, nach meiner Schicht, bin ich um 16 Uhr in den Eurostar gestiegen und nach 2.15h in der Stadt der Liebe ;) angekommen. Dort hat mich auch sogleich Benoit (fuer alle, die es noch nicht wissen, das ist mein Freund, den ich hier in London waehrend meines Kurses kennen gelernt habe) in Empfang genommen!
Wir sind dann mit der Metro durch Paris zu ihm nach Hause gefahren. Seine Familie, die ich bereits hier in London kurz kennen gelernt habe, war ebenfalls daheim. Er hat 2 Brueder und 2 Schwestern - seine aeltere Schwester lebt jedoch mit ihrem Freund zusammen in Paris, dann kommt er in der "Rangfolge" (23), dann seine Brueder 21 & 19 und seine kleine Schwester (15). Also volles Haus^^ aber es war grossartig, denn alle sind so herzlich und unkompliziert! Tja und die darauf folgenden 5 Tage haben wir damit verbracht durch Paris zu spazieren, natuerlich die bekanntesten Sehenswuerdigkeiten zu besichtigen (siehe Fotos^^) - aber vor allem haben wir uns einfach Zeit genommen durch die Strassen zu schlendern und die Zeit, die wir zusammen hatten, zu geniessen. Ich kann euch sagen, ich wusste ja gar nicht, wie sehr ich die Sonne vermisst hatte - es war herrlich fruehlingshaft und sonnig. Abends sind wir dann mit ein paar Freunden was trinken gegangen, etc. Man kann sich an den Lebensstil gewoehnen muss ich sagen^^
Doch leider ist die Zeit mal wieder gerast :( sodass ich in Null Komma nichts wieder im Zug sass und gestern morgen in London St. Pancras ausstieg. Es hiess auch gleich wieder arbeiten - ich hatte naemlich die Abendschicht von 18 Uhr bis zum Schluss. Heute hab ich jedoch gleich wieder einen Tag frei bekommen! Naja dafuer sehen die naechsten Tage wieder voll gepackt aus - Doppelschichten!!!

Ach jetzt gerade bin ich ein bisschen melancholisch, wenn ich ehrlich bin - ich vermisse euch ja schon ;)
Ausserdem denke ich gerade darueber nach, was in den naechsten Wochen/ Monaten so passiert, ich hab jedoch keine Ahnung, wann ich wie und wo sein werde,...hm, vielleicht nochmal Paris??^^
Aber jetzt freue ich mich erst mal auf mein Schwesterherz, die in guten 2 Wochen zu Besuch kommt - juhu!!

So, dass solls auch schon wieder gewesen sein, ich halte euch auf dem Laufenden - bezueglich Job, Parties^^ & Zukunftsplaenen!

Dienstag, 30. März 2010

Und da bin ich wieder auf Sendung^^
Wo war ich stehen geblieben?? Ach ja, der Freitag! Zum Glueck haben wir ein bisschen frueher Schluss gemacht, sodass ich mich gleich auf den Weg nach Leytonstone gemacht hab - zur Studenthouse Party!!!! Dort angekommen hab ich ne Menge Leute aus der Schule wiedergesehen und alle waren happy, dass ich noch am Leben bin ;)
Wir haben ne Menge geredet, gelacht, etc ;) und da ich zu faul war den Nachtbus zu nehmen und die anderen foermlich daraufbestanden haben, dass ich dort schlafe bin ich also dort geblieben. Leider musste ich (wie alle anderen team members auch) um 14Uhr wieder auf der (Restaurant-)Matte stehen. Ich war also nur kurz zu Hause (in Liverpool Street) zu duschen und ein bisschen wacher zu werden und dann hiess es putzen, putzen, putezen fuer unsere offiziell erste Nacht. Es war recht ruhig - aber in ein paar Wochen wird sich das wohl drastisch aendern, wenn die Leute das Restaurant kennen. Schliesslich sind wir nicht direkt am Leicester Square,...
Tja am Sonntag habe ich auch den ganzen Tag gearbeite - Double Shift von 11 bis 15Uhr und dann von 17.50 bis zum Schluss. Am Montag hatte ich dann einen verdienten Tag frei. Hatte aber einen Termin um mich fuer meine National Insurance Number zu bewerben, die ich brauche um zu arbeiten. Am Nachmittag habe ich mir dann Zugtickets nach Paris gekauft (zu absoluten Wucherpreisen!!!) und dann hab ich mich mit Amanda getroffen. Schliesslich hab ich ihr ein Thai-Dinner zum Geburtstag geschenkt, wir waren also bei Busaba (mein Restaurant;). Und zum Abschluss des Tages gabs noch einen Drink bei Waxy's - ein sehr beruehmter Pub. Dann war auch schon wieder Dienstag, sprich heute und ich habe gerade ne lange Pause, muss aber bald wieder los, denn ich will noch was essen bevor ich meine Schicht wieder beginne um 6.
Also, bei Fragen oder Anmerkungen stehe ich euch gerne zur Verfuegung ;) video

Freitag, 26. März 2010

So, da sind wir wieder in London! Ich fang einfach mal von vorne an (das ist ja diesmal nicht viel^^). Am Montag bin ich planmaessig and sicher in Luton gelandet und hab mich dann sogleich mit dem Bus in die City begeben, wo ich in der beruehmten Baker Street die Tube nach Liverpool Street genommen habe. Tja, als ich hier ankam wars auch schon um 3. Ich hab mich natuerlich (mal wieder) an meine Lieblingsbeschaeftigung das Auspacken gemacht. Und dann gings an die Abendplanung, welche vorsah: Feiern gehn mit Amanda, schliesslich hatte sie am Dienstag ihren 20. Geburtstag, sodass wir reinfeiern wollten. Das haben wir dann auch gemacht. Gestartet sind wir mit ein paar Drinks in Camden Town und dann gings weiter in einen Club in Piccadilly Circus! Dementsprechend habe ich am Dienstag laaaange geschlafen - musste aber auch um 4 wieder im Restaurant stehen - die neue Filiale ist zwar noch nicht offen (hoffentlich Samstag), aber bis dato machen wir immer ein paar Testlaeufe mit Freunden, Verwandten und geladenen Gaesten,... Am Mittwoch musste ich nicht arbeiten, dafuer hatte ich aber ein Foodtraining, was beinhaltet alle Getraenke und Gerichte des Restaurants zu probieren und zu analysieren - und danach gabs einen Test!!!! Oh mein Gott, bin gespannt was dabei rauskommt! ;)
Gestern hab ich dann um 3 angefangen zu arbeiten bis zum Schluss (gestern wars so gegen 00.20), aber danach haben wir noch was getrunken im Restaurant, sodass wir letztlich erst um 2 draussen waren. Dann hiess es den Nachtbus nach Hause nehmen und SCHLAAAAAFEN. Und jetzt muss ich mich bald fertig machen um wieder zur Arbeit zu gehn! Mal sehen ob ich heute Abend noch ausgehe,...
Ich werd euch berichten :)

Sonntag, 21. März 2010

Goodbye again!


Sooo meine Lieben, es ist mal wieder Zeit sich zu verabschieden. Nach einem super entspannten Skiurlaub mit meiner Family (an dieser Stelle noch einmal DANKE an meine lieben Eltern & mein Schwesterherz ;) flieg ich morgen schon wieder nach London.
Ein Kontrastprogramm pur sag ich euch - vom idyllischen Alpendorf in die belebte Weltmetropole!

Der Abschied fällt mir nicht leicht, ich hatte mich gerade wieder an zu Hause und all den Komfort den es mit sich bringt gewöhnt ;)
aber gerade das möchte ich ja nicht - rumgammeln! Deshalb zieht es mich jetzt wieder in die Ferne zu neuen "Abenteuern", die mir hoffentlich noch einiges an Lebenserfahrung bringen!

Ich denk an euch (und hoffe euch gehts nicht anders mit mir^^), bis dahin...

Auf geht’s, ab geht’s 3 Tage wach, nächste Party kommt bestimmt 3 Tage wach...

Dienstag, 16. März 2010

Loooong time ago,...


...ich weiß, ich weiß, ASCHE AUF MEIN HAUPT! Hier kommt ein wahrscheinlich lang erwartetes Lebenszeichen von mir an alle, die glaubten ich sei verschollen - was nebenbei in Londons Massen durchaus passieren kann ;)
Aber NEIN, ich lebe noch. Ich war wie man so schön sagt ein bisschen lazy! In den vergangenen Wochen gab es kaum Stillstand für mich. Der Alltag war bestimmt von Tube fahren (durch Berlin ist man da schon einiges gewohnt - also kein Grund zur Panik, wenn sich 3x so viele Menschen in die Bahn zwingen, als vorgesehen ist ;) dann gab es natürlich die Schule - eine bunte Mischung an Schülern aller Nationalitäten (überraschender Weise "kaum" Deutsche, zumindest nichts im Vergleich zu den Franzosen, Italienern oder Koreanern/ Japanern!), na und dann gabs ja noch die Pubs, die es nach der Schule zu erkunden gab^^
Trotzdem muss ich zugeben, dass auch ich nocht nicht viel Sightseeing gemacht habe - zumindest nicht als typischer Tourist. Man könnte sagen ich habe die Stadt von einer anderen Seite kennengelernt! ;)
Außerdem habe ich mich ja auch auf die Suche nach einer Wohnung machen müssen und mir einen Job beschaffen - aber dazu gehört ja dann auch einiges an Papierkram, etc. was nicht immer zur guten Laune beiträgt wie ihr euch vorstellen könnt! Und letztlich bin ich dann in mein neues Zimmer gezogen. Eine sehr nette indische Familie vermietet dieses Zimmer in ihrer Wohnung (Nähe Liverpool Street gelegen - für alle, die es nicht wissen, dass ist sehr gut gelegen, in Zone 1!) und einen Job hab ich auch schon gefunden!!! Ich bin jetzt vorläufig Kellnerin in einem thailändischen Restaurant - das Essen ist suuuuper lecker und es ist immer busy, aber so kann ich wenigstens viel lernen und (noch) macht es Spaß - also schauen wir mal, wie lange es mich noch dort hält^^

Aber mein Fazit: London ist großartig! Ich hatte bis jetzt so viel Spaß und hoffe, dass das jetzt so weiter geht, denn schließlich habe ich am 5.3. meinen Sprachkurs beendet und fange jetzt an Vollzeit zu arbeiten! Aber momentan habe ich mir noch eine kurze "Pause" gegönnt - ich befinde mich nämlich zur Zeit im Skiurlaub in Österreich mit meinen Lieben! Aber am 22.3. heißt es wieder "Welcome to London!" und erst dann beginnt der 2. Teil meines Abenteuers in London, ich stürze mich ins Arbeitsleben!!! Naja, der Spaß kommt natürlich trotzdem nicht zu kurz ;)

Also, ich werde mich vorerst wieder verabschieden, aber ich verspreche diesmal nicht soooo lange auf mich warten zu lassen. Mein nächster Eintrag wird sicherlich wieder aus London kommen, aber bis dahin SERVUS ihr Flachlandtiroler ;)

Dienstag, 9. Februar 2010

Auch wenn ich noch nicht viel mehr zu berichten hab, wollte ich euch wenigstens meine neue nummer durchgeben: 0044 7721610444
Mein Wochenende war super gut! Am Freitag war ich mit Ruben (der studiert hier in London - hab ihn in Salamanca kennengelernt) im Kabareth. Der Kabaretist hiess Bodo Wahlke (ist Deutscher). Wenn ihr den noch nicht kennt muesst ihr euch den unbedingt anschauen!!! Es war einfach zu gut. Danach waren wir noch im Pub bzw sind ein bissl durch London gelaufen. Bis es dann Zeit war den Nachtbbus zu nehmen (denn leider faehrt ja hier die Bahn nach 12 nicht mehr!! - ein "hoch" auf die S-Bahn^^).
Am Samstag bin ich dann ein bissl auf eigene Faust durch die Stadt gelaufen und am Abend gab es dann eine grandiose Party in einem anderen Studenthouse - einfach genial! Naja und heute ist schon wieder Dienstag, ich lerne fleissig und hab viel Spass mit den anderen ;) Am Freitag werd ich dann nach Oxford fahren zu Anne-Liza, die ich in Spanien kennengelernt hab, denn die gibt ne grosse Geburtstagsparty! Da werd ich dann bis Sonntag bleiben. Ich werde mich also bestimmt naechste Woche melden und berichten, was ich spannendes erlebt hab! :)

Donnerstag, 4. Februar 2010

Welcome!

Mein erstes Lebenszeichen aus der Metropole :)
Aber keine Sorge, mir geht es sehr gut hier. Ich wohne in einem Haus mit 4 anderen Studenten aus meiner Schule (Yutaka: 32 aus Tokio, Amanda: 19 aus Schweden, beide sind schon laenger hier und dann sind mit mir noch neu ins Haus gezogen Toni: 24 aus Georgien, Silvia: 32 aus Italien).
Ich hab das grosste Zimmer im Haus abbekommen, was mich natuerlich echt gluecklich macht. Unser Haus liegt im Nord/Osten der Stadt, wohingegen unsere Schule total im Zentrum liegt (Naehe Baker Street!!!). Die Leute hier sind alle super freundlich, scherzen mit einem rum und die Atmosphaere in den Klassen ist auch super entspannt. Natuerlich war ich auch standargemaess in einiegen Pubs (heute gehn wir auch wieder) und gestern war ich sogar im Musical (die Schule bietet ein total grosses Freizeitangebot und einiege verbilligte Atraktionen).
Ich hab leider nicht mehr so viel Zeit, aber wie gesagt, das waren ja erst meine ersten Tage. Ich werde mich sicherlich wieder melden ;)
Liebe Gruesse an euch alle!

Donnerstag, 28. Januar 2010

Bye, Bye


Kinder, Kinder, wie die Zeit vergeht!!!!

Für alle, die es noch nicht wissen:
Am Sonntag, den 31. Januar geht es für mich nach LONDON

Ich konnte es kaum glauben, wie schnell die Zeit hier zu Hause vergangen ist.
Aber auch wenn ich die letzten Wochen sehr genossen habe (z.Bsp. die besinnliche Weihnachtszeit mit der Familie, die Partys mit Freunden, oder einfach mal wieder durch Berlin zu laufen,…),
freue ich mich dennoch auf England.
Jetzt geht es wieder los, ich steige in den Flieger (natürlich nervös, wie immer – das kann ich nicht abstreiten^^) und lass’ mich überraschen, was dort auf mich zukommt.
Schließlich sind ja alle anderen auch gerade mit Studium, Ausbildung, Bund/ Zivi, oder mit irgendwelchen fremden Bälgern beschäftigt ;)
Da bin ich froh auch wieder etwas zu tun zu haben. Denn wer jetzt denkt, ich liege nur auf der faulen Haut – falsch gedacht!
Jetzt heißt es erst einmal wieder die Schulbank drücken und danach werde ich mir einen Job suchen, denn darum geht’s mir ja – auf eigenen Füßen zu stehen und einfach mal was anderes kennen zu lernen, bevor der Ernst des Lebens/ Studiums beginnt!

Ich werde euch natürlich weiterhin mit meinen Kurzberichten auf dem Laufenden halten und hoffe, dass ihr alle gesund bleibt (und ihr euch mal bei mir meldet – ihr wisst, aufgrund meines schweren Neugierdesyndroms muss ich immer auf dem neusten Stand bleiben ;).

See you guys!