Dienstag, 29. September 2009

Toledo


...ich sag nur eins: die Kathedrale ist ATEMBERAUBEND. Wie ihr lesen köont stand dieses Wochenende Toledo auf dem Programm. Am Samstag morgen hiess es mal wieder früh aufstehen und ab in den Bus, der uns nach 3-4h in Toledo absetzte. Dieses Mal war der Ausflug von der Schule organisiert (wer mit wollte, konnte mitkommen). Das war ganz praktisch, denn so hatte man gleich einen Guide, der einem etwas zu der Stadt erzählen konnte und uns zu den wichtigsten und schönsten Plätzen geführt hat. Denn wenn man nur einige Stunden in einer Stadt verbringt (auch wenn sie nicht sehr gross ist), vergeht die Zeit so schnell und man verbringt sie mehr damit sich zu orientieren und zu verzetteln bei all den Denkmälern, etc. und davon gibt es natürlich auch in Toledo genügend! Aber wie gesagt, die Kathedrale ist einmalig, lider war ein Teil nicht zugänglich wegen Umbauarbeiten, aber ich denke ich werde sicherlich noch einmal hierherkommen. Aber so ein Tag schlaucht auch ganz schön und so kamen wir am Abend etwas gerädert, aber mit vielen neuen & schönen Eindrücken in Salamanca an. Am Sonntag morgen bin ich dann in der Stadt unterwegs gewesen (Jogging) und danach mit Sofia zu einem Wochenmarkt etwas ausserhalb der Stadt. Ich schätze wir waren wohl die einzigen Touristen, aber es war interessant die Spanier zu beobachten;). Am Abend ging es dann in eine Tapasbar, die wir mal ausprobieren wollten und ich muss sagen, dass könnte mein Stammlokal werden *lecker* und vor allem sind Tapas so schön billig, aber das ist natürlich nicht der Hauptgrund, das Essen an sich ist natürlich fenomenal, ich liebe Tapas!^^
Das wars auch schon wieder von mir, denn weiterhin ist nicht wirklich viel spannendes passiert, wir gehen aus, essen, trinken, tanzen, reden, lachen, LERNEN, etc. und heute wird mal wieder gekocht, denn Sasha kommt zurück (sie war zum höchsten jüdischen Feiertag zu Hause in Holland) und das will gebührend mit einem leckeren Essen gefeiert werden!
¡Adiós!

Mittwoch, 23. September 2009

Viaje


Da ich bis jetzt noch nichts weiter zu meinem letzten Wochenende geschrieben habe, hole ich das nun nach, denn da gibt es so einiges zu berichten!

Freitag: Ihr werdet es vielleicht nicht glauben, aber ich war bei einem echten Stierkampf!!! *unglaublich* Ich hätte nie gedacht, dass ich das einmal miterleben werde bzw. habe ich vor meiner Reise überhaupt nicht daran gedacht, dass ja Spanien DAS Land des Stierkampfes ist und das hier einen mehr als hohen Stellenwert einnimmt! Und natürlich hat auch Salamanca eine eigene Stierkampgarena. Gerade jetzt zu den Fiestas gibt es viele Kämpfe. Und so habe ich mich mit Sofia dazu durchgerungen einen Kampf zu besuchen (auf Empfehlung meine Lehrerin, die von einem wuuuuuuunderschönen Torero sprach, der am Freitag auftreten würde^^). Und es war fenomenal. Die Leute waren gekleidet, als ob sie in ein Konzert etc. gehen würden (wie gesagt: hoher Stellenwert!) und wir mitten drin^^. Die gesamte Arena war voll und die Atmosphäre war faszinierend. Die ersten Minuten konnte man nicht wirklich realisieren was vor sich ging bzw wusste man (oder ich) nicht, wo man zu erst hinschauen sollte! Und zur grossen Überraschung bzw zu unserem Entsetzen kam es auch gleich in den ersten 5 Minuten zu einem Unfall,...ich hab schon das Schlimmste befürchtet, aber es kämpfte weiter (ohne Schuhe & Jacke - ganz Spanier eben). Zum Glück waren die nächsten 2.30h unfallfrei (es gab 3 Toreros, jeder "bekam" 2 Stiere - summa summarum 6 tote Stiere). Wir waren in unserem Sitzblock wohl die einzigen Touristen, alles andere waren Einheimische, die traditionell ihre Zigarren rauchten & voller Elan/ Enthusiasmus mitfieberten. Neben uns sass eine alte Dame, die auch sogleich anfing mit uns zu reden, uns Fragen zu stellen, uns den Kampf zu erläutern und uns zu ermahnen auf zu stehen und zu jubeln (wie alle anderen es lautstark taten^^). In der "Pause" packen dann alle ihre bocadillos aus und tranken Wein und sogar wir bekamen etwas ab,...die waren alle soooo herzlich zu uns! Fazit: Ich fand es eine einmalige Erfahrung, die ich bestimmt irgendwann einmal wiederholen werde (und den so wuuuunderschönen Torero fand ich gar nicht so toll - der junge salmantinerTorero war besser^^)

Samstag: Früh am Morgen machten wir uns (Sofia & Ich) dann auf zur Busstation, denn wir wollten mal raus aus Salamanca, mal ein bisschen die Umgebung/ das Land kennenlernen und so ging es dann nach Segovia. Dort angekommen haben wir uns dann erst einmal eine Pension gesucht und sogleich angefangen die Stadt zu erkunden - und es gibt wirklich viel zu sehen, sehr viel historische Monumente und eine wunderschöne Altstadt. Zum Beispiel: das römische Aquädukt, die bombastische Kathedrale, der Alcázer (sehr alte Burg), etc. und einige Museen bzw. sind wir durch die ganze Stadt gewandert um einfach einen Eindruck von ihr zu bekommen. Dementsprechen müde sind wir dann auch abends in unserer niedlichen Pension angekommen.

Sonntag: Tjaaa, wer denkt wir faulenzen nur, weit gefehlt! Am Morgen ging es dann wieder früh raus, denn wir mussten unseren Bus erwischen, der nach einer Stunde Fahrt in Ávila ankam, wo wir den Rest des Tages verbrachten. Und auch Ávila ist voll von Monumenten. Zwar ist es um einiges kleiner als Salamanca oder Segovia, aber trotzdem kann man eine Menge erlaufen, glaubt mir!;) Das wohl bekannteste Bauwerk ist wohl die Muralla, eine Art Stadtmauer/ -festung, auf der wir natürlich entlang gewandert sind und einen schönen Ausblick in die umliegende Landschaft hatten. Man darf nämlich nicht vergessen, Segovia sowie Ávila liegen auf gut 1000m Höhe! Und nachdem auch dieser Tag sehr anstrengend aber voll von neuen Impressionen zu Ende ging, haben wir dann den Bus zurück nach Salamanca genommen.

Dieses Wochenende werden wir vielleicht wieder einen Ausflug machen, aber das steht noch nicht 100%ig (aber wenn, dann nur für einen Tag). Auf jeden Fall werde ich dann wieder berichten, was wir so getrieben haben! :)

Montag, 21. September 2009

Cumpleaños Feliz!

...weil heute dein Geburtstag ist, da habe ich gedacht, ich drehe dir ein Video,weil dir das Freude macht! ;)

Auch wenn ich momentan weit entfernt von dir bin, habe ich natürlich nicht deinen Geburtstag vergessen! In Gedanken bin ich bei dir und feier deinen nun schon 20. Geburtstag!!! Man, das hört sich verdammt erwachsen an; naja, wie ein richtiger Student eben! ;)

Also, ich schick dir viele Geburtstagsküsschen und hoffe du geniesst deinen Tag mit allem drum & dran!

*besitos*
video

Donnerstag, 17. September 2009

Fiestas...


Anne-Liza & Ich
Ursprünglich hochgeladen von Beccis-Reise
Nach langer Zeit melde ich mich jetzt, wo die Fiestas vorbei sind, mal wieder…

Begonnen hat alles am letzten Montag, ich sag euch, das war ein Auftakt! Abends um 10 Uhr wurde die Festwoche mit einem riiiiiesigen Feuerwerk eingeweiht (und ich übertreibe nicht!). Ich kann es immer noch nicht fassen, wie eine so kleine Stadt ein 5x längeres & 10x atemberaubenderes Feuerwerk auf die Beine stellen kann, als Berlin an Silvester!?!? Aber leider kann man das auf Fotos, oder Videos gar nicht so festhalten oder rüberbringen,…am besten ihr schaut es euch nächstes Jahr einfach selbst an! ;) Seitdem gab es jeden Tag ein volles Programm von Musikern, Kunstlern, etc. die in der ganzen Stadt ihr Können präsentierten. So trafen wir uns also alle an unserem Stammtreffpunkt (Plaza Mayor) und gingen einfach durch die Stadt bzw. hielten an allen möglichen Casetas an, um günstige und vor allem leckere, landestypische Tapas zu essen (das werde ich jetzt wirklich vermissen!). Unter anderem haben wir einige Flamencoaufführungen gesehen, oder Tangotanzer, etc und meistens endete der Abend dort, wo er angefangen hat, richtig! Plaza Mayor ;) denn dort gab es jeden Abend Konzerte von mehr oder minder guten Bands, aber die Atmosphäre war immer gut! Am Donnerstag gab es dann eine Abschiedsparty für eine Freundin, die wieder nach England gegangen ist (Anne-Liza – das ist sehr praktisch, denn so habe ich gleich ein paar Kontakte für nächstes Jahr geknüpft! ;) und die Party ging laaaaange, man konnte fast das Gefühl bekommen, dass sie nicht weg mochte (tja, verständlich!). Aber wer feiern kann, der kann auch zur Schule gehen & so sind wir alle (mehr oder minder,…) brav morgens zum Unterricht angetreten! Das Wochenende war ebenfalls vollgepackt mit Tapas, Musik & Tanzen und mit Massen an Leuten, denn aus der ganzen Gegend kamen Besucher, sodass die Stadt mehr als voll wurde. Deshalb sind wir jetzt auch ganz froh (obwohl es super lustig war), dass die Fiestas nun zu Ende sind. Aber natürlich stand nicht nur Party auf dem Programm, so haben wir zum Beispiel am Samstag das wunderschöne Convento de San Esteban & Iglesia San Esteban besichtigt und es war einfach atemberaubend! Montag Abend ging es dann, wie immer mit einer riesigen Truppe von Leuten (es ist immer eine Überraschung mit wie vielen Leuten man letztlich unterwegs ist, …denn wer Lust hat kommt zum Plaza), zum einzigen Brasilianischen Restaurant von Salamanca (denn preisbewusst, wie wir ja sind kann man dort Dienstag für 9 Euro so viel essen, wie man will. Und ehrlich, ich habe schon mit dem Schlimmsten gerechnet, aber es war erstaunlich gut, natürlich viel Fleisch, wie es üblich ist in Brasilien…das werden wir bestimmt nochmal machen! Tja und gestern ging es ins Kino (Que les pasa a los hombres  naaa, welcher Film ist das?!), denn leider nimmt auch hier das Wetter ab. Es ist eben Zentralspanien mit kontinentalem Klima, auch wir bleiben nicht vom kalten Wetter verschont  So und jetzt werde ich meine Hausaufgaben machen (ja, richtig, ich muss HA’s machen, …langsam stellt sich bei mir wirklich wieder ein Schulleben/ -gefühl ein!^^) und danach wird mal wieder seit langem (aufgrund der nun fehlenden Casetas) gekocht!....

P.S.: @ mein Schwesterherz: flieg vorsichtig, komm gut an & vor allem (!) komm gesund zurück (aber natürlich sollst du auch ne Menge Spaß haben & tolle Bilder mit nach Hause bringen!;). Wir sehen uns dann bald in Salamanca ;)

Montag, 7. September 2009

Woche 3

...und da war das Wochenende auch schon wieder vorbei^^ Nachdem ich am Freitag gepostet habe, bin ich auch sogleich in die Wohnung gegangen, um eine kleine siesta zu machen. Denn dann ging es auch schon los...und an diesem Abend ging es glaube ich in 3 verschiedene Clubs. Aber das ist nahezu normal hier, denn alle clubs & bars liegen so nah nebeneinander! Auf jeden Fall nahmen wir uns am Samstag dann mehr als genug Zeit um auszuschlafen und langsam aufzustehen^^ Aber keine Angst, dieser Tag beinhaltete auch durchaus etwas sinnvolles. Denn am Nachmittag machte ich mich mit Sasha (meine Mitbewohnerin) auf den Weg zum Casa Lis (Museum für Art Nouvelle & Art Decó). Allein das Gebäude in dem sich das Museum befindet ist atemberaubend, das war einfach zu schön! Und danach ging es dann wieder etwas ruhiger zu^^ Wir haben uns mit Sofia & Ruben am Fluss getroffen & haben einfach ein bisschen in der Sonne gelegen, bis es Zeit war zu gehen, denn am Abend sind wir mit einigen Leuten in ein indisches Restaurant gegangen (an dieser Stelle: Mami, du kochst um einiges authentischer & schärfer ;). Danach hatten wir noch ein paar Drinks in einem der zahlreichen Cafés/ Bars. Ich kann euch sagen, es kann hier durchaus sehr kalt werden, da bekommt man einen guten Eindruck, wie es hier im Winter werden kann. Besonders morgens & abends ist/ wird es (im Vergleich zu 32*C am Tag) ganz schön kalt! Den Sonntag hab ich dann grösstenteils mit meinen "Hausaufgaben" & am Pool verbracht, bevor wir abends in eine wirklich gute, traditionelle Tapas-Bar sind *lecker* ....und natürlich durfte das Eis am Plaza Mayor nicht fehlen. So sassen wir dann also mit ca. 13 Leuten mitten auf dem Plaza, während um uns herum alle Vorbereitungen für die Fiestas laufen. Denn ab heute startet die Festwoche von Salamanca...überall stehen Casetas (81!), die Getränke und Tapas für wenig Geld verkaufen und ab heute beginnen die Festivitäten (Konzerte, Theater, Bands, etc.!). Das ist auch der Grund, warum wir morgen keinen Unterricht haben^^
Mal schauen, was es in der Woche noch alles zu erleben gibt,...ich werde mich wieder melden;)

Freitag, 4. September 2009

Kulturprogramm

Und hiermit gilt auch die 2. Schulwoche als beendet! Ich weiss ja nicht, wie es zu hause ist, aber hier ist die Zeit wie im Fluge vergangen, ich kanns kaum glauben! Wenn das so weiter geht werde ich gar nicht dazu kommen alles zu erledigen was ich mir vorgenommen habe. Deshalb habe ich diese Woche auch angefangen meine ersten Kulturpunkte auf der Liste abzuhaken. Aber hier gibt es soviele Museen, Conventos, Kathedralen, etc., dass ich noch nicht viel vorzuweisen habe^^
Am Donnerstag habe ich mich am Nachmittag auf den Weg gemacht und habe einige Ausstellungen besichtigt, das Convento de las Dunas, ich war in der Iglesia de San Sebastian, im Stadtmuseum von Salamanca & in einer wirklich sehr guten Man Ray Ausstellung. Und das gute ist, dass vieles kostenloc ist, oder man als Student verbilligt hineinkommt. Doch nach diesem Trip waren meine Füsse so gut wie tot. Trotzdem habe ich mich abends noch auf den Weg gemacht um mich mit einigen anderen aus der Schule zu treffen (es ist unglaublich wieviele Niederländer hier sind,...) und ein paar Tapas zu futtern. Erst dort bekam ich mit, dass ja die US-Open im vollen Gange sind!!! "Leider" komme ich hier nicht zum fernseh schauen (und wenn, dann würde ich bestimmt kein Tennis empfangen). Also müsst ihr mich jetzt auf dem Laufenden halten, was das anbelangt (und natürlich auch alles andere was in der Welt, Berlin bzw. Bernau so vor sich geht!:). Gestern war ich dann noch mit Sofia unterwegs und gemeinsam haben wir uns diesmal den vielen Kirchen & Kathedralen gewidmet...wirklich wunderschön! Danach gings dann noch mal in die Schule, denn jeden Abend gibt es eine andere kulturelle Veranstaltung (Singen, Flamenco, Infos über die Stadt, etc.). Da haben wir uns dann noch ein paar mehr Inspirationen für unseren Stadtrundgang geholt.
Und um den Tag/ Abend noch abzurunden, sind wir dann zu mir (Sasha = Mitbewohnerin, Marina, Sofia & ....mist, ich hab schon wieder seinen Namen vergessen, auf jeden Fall ein holländischer Name^^) und haben gekocht, nachdem wir natürlich vorher noch frisch eingekauft haben. Satt (und mit viel zu viel übrig) gings dann nochmal zum Plaza Mayor für ein Eis...aber DANN erschöpft um 1 ins Bett.
Jetzt werde ich auch bald nach Hause gehen um mich nachher wieder fertig zu machen für den Abend, schliesslich ist Wochenende! Das heisst, ich werde mich wohl nach dem Wochenende wieder melden :)
Sonnig heisse Grüsse an alle!!!

Dienstag, 1. September 2009

Woche 2


Der beruehmte Plaza Mayor
Ursprünglich hochgeladen von Beccis-Reise
Nun ist schon wieder eine von 16 erlebnisreichen Woche vorueber! Nach einem entspannten Wochenende sitz ich nun wieder in der Schule und lerne fleissig Spanisch (Subjuntivo steht auf der Tagesordnung, falls das einigen "Spaniern" was sagt!?^^). Aber erst einmal zu meinem Wochenende... am Freitag, wie sollte es auch anders sein, waren wir feiern. Fuer viele war es der letzte Abend und dementsprechend ausgelassen war dann auch die Stimmung! ;)
Angefangen haben wir im Irish Pub (zu trinken gabs natuerlich Sangria,...wuerde man ja auch nicht anders erwarten im Pub!). Danach gings weiter in die Chupeteria, nicht sehr geraeumig & nicht dafuer ausgelegt zu tanzen (was uns nicht davon abhielt^^), bekommt man dort alle moeglichen Shots,...sehr lecker & vor allem billig, da die Brasilianer an diesem Abend wohl dazu aufgelegt aren ihre letzten Euros auf den Kopf zu schlagen....
Nachdem wir auch diese Location "abgehakt" hatten gings dann endlich zum Tanzen: Gatsby (recht bekannter Club in Salamanca neben noch einigen anderen...). Allerdings war die Mischung der Musik sehr gewoehnungsbeduerftig,.... zeitweise sah ich mich in die 90er zurueck versetzt! ;) aber man passt sich an & mit einem gratis Mojito drueckt man auch mal ein Auge zu. Doch leider endete der Abend nicht wie geplant/ gewuenscht! Denn zu spaeter Stunde hat es ein betrunkenes Maedchen doch tatsaechlich geschafft mir auf den Fuss zu treten (und fragt mich bitte nicht, was das fuer Schuhe gewesen sein muessen, denn mein gesamter Fuss/ Schuh war innerhalb von Sekunden blutueberstroemt! Aber ich moechte euch nicht in Angst & Schrecken versetzten, ... mein Fuss ist noch dran & laufen kann ich auch noch!^^ Aber zum Glueck waren "meine Jungs" da und zusammen machten wir uns auf den Heimweg. Leider sind sie am Samstag ausgezogen & befinden sich jetzt wohl wieder in Brasilien. Den Rest des Tages habe ich dann am Pool verbracht (von dort aus hat man einen wunderschoenen Ausblick auf die Catedral Vieja y Nueva (Fotos bei Flickr). Samstag abend war dann vergleichsweise ruhig... wir machten uns lediglich auf zum plaza Mayor (Haupttreffpunkt) und bekamen auch schon 100te von Flyern in die Hand (es gibt dort so viele Promoter, die dir Flyer fuer gratis Drinks in den Clubs geben...). Sodass auch die ein recht billiger Abend wurde^^ Diese Nacht habe ich dann leider ganz alleine in der riesigen Wohnung verbringen muessen, aber am naechsten Tag kamen auch schon meine 2 neuen MitbewohnerINNEN an. Eine Frau aus Frankreich (die den Sprachkurs waehrend ihres Urlaubs macht) & eine Niederlaenderin (man wuerde es nicht vermuten, aber hier gibt es soooo viele Niederlaender & Belgier!). Beide sind sehr nett,... mal schauen wie die naechsten Tage gemeinsam werden. Am Sonntag haben Sofia & ich dann gemeinsam bei mir gekocht nachdem auch diesen Nachmittag am Pool verbracht haben,... & ohne uns selbst zu loben, aber das Essen war wirklich gut! ;) Tja und dann war auch schon wieder Montag, ein neuer Schultag + einem "Willkommens-Diner" fuer all die neuen Studenten (da wir letzte Woche nur sehr wenige waren, haben wir diese Woche dran teilgenommen). Nun ja, sprechen wir nicht ueber das essen, aber danach waren wir noch aus, ...ein bissche^^ Aber um diese Zeit ist fuer gewoehnlich nicht so viel los, wie am Wochenende, oder wenn all die Studenten der Universitaet wieder anfangen mit dem neuen Semester. Heute werde ich wohl noch ein bisschen durch die Stadt spazieren, ein bisschen einkaufen und heute Abend erneut meine Karriere als Koechin nachgehen^^ Diesmal werden Sofia & ich bei ihr kochen, ....zuvor macht sie aber noch sauber, denn wenn ich sie richtig verstanden habe, gleicht ihre Kueche einem Saustall (kein Wunder bei einem Maennerhaushalt....). Ich werde euch dann erneut berichten, wie gut es geschmeckt hat,....
bis demnaechst :)